Der Maya Kalender

Das alte Wissen der Maya - der Tzolkin

Umgang und Umsetzung im Alltag

Finden Sie ohne fremde Hilfe schnell und gezielt dienliche Impulse für jeden Tag. Sie benötigen lediglich einen Taschenmerker, ein Wellenbuch und wenn die Faszination Sie ergriffen hat, noch das Heft "Archetypen und die 13 kosmischen Töne." Das eigene Geburtssiegel möchte man sicher auch gerne kennen lernen. Unabhängig davon können wir alle jeden Tag,- im Unterschied zu dem einen zugeteilten Sternzeichen-, mit jeder Symbolthematik über uns sehr viel erfahren. Der Taschenmerker beinhaltet den uns vertrauten Kalender gemeinsam mit dem Tzolkin und seinen täglich aktuellen Mayasymbolen. Der kleine Kalender ist handlich und leicht verständlich.

Die glyphenähnlichen Symbole sind eine kosmische Sprache übersetzt in eine irdische Form. Die Symbole beschreiben kosmische Frequenzen aus dem Raum außerhalb unseres Sonnensystems. Eine Art Kommunikationsmittel aus -und zu geistig höheren Ebenen. Höheres Bewusstsein erreichen und dadurch eine qualitativ zufriedenstellende Realität zu erschaffen, ist vielleicht die treffendste Beschreibung . Der Umgang im Alltag, sei es dass man sich gleich auf die Tagesbeschreibung einstellt und am Abend dann vergleicht was sich davon hat umsetzen lassen , oder man sich einfach mal auf die Tage einlässt und erst am Abend schaut unter welchem Moto der vergangene Tag gestanden hat-, zeigt schnell, inwieweit gewisse Themen schon aus einem ganz anderen Bewusstsein heraus gelebt werden können. Jeder findet seinen ganz individuellen Umgang mit diesem Kalender. Das Leben wird spannender ohne dass man sichtbar etwas verändert hätte. Bis auf die Kleinigkeit, das sich Einlassen auf etwas Neues : genannt hl. Kalender - das alte Wissen der Mayas in Form der 20 Grundtypen , mit 13 Tönen.

Hinweis

Lineare Zeit entstanden aus einem " PUNKT " linear entrollt auf eine Zeitspanne von Äonen an Jahren. Ein Augenblick stellt unser jetziges Leben dar. Der Maya Schlüssel vernetzt dieses ausgerollte und zum linear gewordenem Zeitempfinden mit einer Zeitspanne 3113 Jahre vor Chr. bis zum Jahr 2012 n.Chr. Eine Zeitspanne aus einer/m hemmenden und blockierenden Zeiteinteilung und Zeitmesssystem, welche/s erst seit kurzem korrigiert wird. Der Maya-Kalender ist eine Art ZEITNAVIGATOR. Als Raumzeitinstrument verknüpft er alles auf diesem Planeten sachte mit der 5ten Dimension. Sie haben sicher schon verschiedentlich etwas über den DIMENSIONSWECHSEL gelesen. Das Wirken der neuen korrigierten Zeitqualität bemerken wir durch unsere gesteigerte SENSIVITÄT und dem erweitertem BEWUSSTSEIN. Daraus verändert sich unser altes Verhaltensmuster und unser LEBEN verändert sich positiv auf eine behutsame Art. Die Siegel stehen quasi als Rüstzeug, die Töne den Arbeitsablauf über die neue Zeitschiene.

Jeder von uns, ist durch das Geburtssiegel mit diesem erneuernden Navigator verbunden. Das persönliche Siegel kann man sich bildlich vielleicht vorstellen wie einen Würfel mit Flügel. Das Hauptsiegel mit seinen Qualitäten und Eigenschaften ist flankiert von 3 weiteren Siegel -, deren Qualitäten und Eigenschaften mit welchen die 3 Dimensionen über die 4te mit Unterstützung der Führungskraft als 5 dimensionales Element im Leben des Einzelnen, sowie Global die notwendige Voraussetzung um einen Dimensionswechsel erst möglich zu machen in feinster harmonischen Abstimmung gegeben ist.

Es laufen daneben jedoch noch viel mehr Vernetzungen ab in kosmischen Zusammenhängen und Prozessen als wir uns ,-so-, vorstellen können. Wenn Sie über dieses gigantische kosmische Werk mehr erfahren möchten ,dann nehmen Sie vielleicht gerne an einem Seminar bei J & Ch. Koessner teil.

Die Annäherung an dieses " Neue " über Ihr würfelartiges Geburtsiegel informiere ich Sie sehr gerne.